Rudolf Caracciola, Automobilrennfahrer, geboren in Remagen.

* 30. Januar 1901 in Remagen · † 28. September 1959 in Kassel


30.01.2017

Andenken an Rudolf Caracciola

Er ist der größte Sohn der Stadt Remagen, der legendäre Rennfahrer Rudolf Caracciola. Am 30. Januar 1901 erblickte er am Strom das Licht der Welt. Diesen Tag nimmt der Vorstand des Remagener Caracciola-Clubs und Freunde alljährlich zum Anlass, ihres Idols zu gedenken. Sie trafen sich jetzt am Caracciola-Denkmal am Deichweg, wo der Erste Vorsitzende, Rolf-Dieter Meißner, ein Gesteck als Ehrung und in stetiger Erinnerung niederlegte. Mit dabei war auch Andé Brodrecht, Chef des Ringwerks am Nürburgring, der in Remagen Sportmanagement studiert hat und gerne auf die Erfolge des Rennfahrers in der „Grünen Hölle“ hinwies. Vor 90 Jahren hatte Rudolf Caracciola das Eröffnungsrennen auf der legendären Rennstrecke gewonnen, Grund für die heutigen Betreiber des Ringes, bei der nächsten großen Ausstellung den Remagener gebührend zu erwähnen. Thema des Treffens, an dem auch der Sportjournalist Klaus Ridder teilnahm, sich Gedanken über die mittlerweile weit über die Grenzendes Kreises hinaus bekannten Oldtimer-Treffen im August zu machen. „Das sind wir dem Sohn der Stadt und der Motorgeschichte unseres Landes schuldig,“ so der Vorsitzende Rolf-Dieter Meißner.

Legten ein Gestck nieder, v.l.n.r.: Rolf Plewa, Rudolf Lohmer, Klaus Ridder, Hans-Julius Berger (Organisator Oldtimer-Treffen), André Brodrecht (Head of Direct Sales Capricorn Nürburgring GmbH), Rolf-Dieter Meissner.


21.11.2016

Replika Handfertigung aus Tirol

Das Fahrzeug ist auf einem Käfer-Fahrgestell von 1964 aufgebaut (man sitzt praktisch auf der Rückbank), als Vorlage diente ein Alfa Romeo aus den 1930er Jahren.


27.08.2016

115 Jahre Rudolf Caracciola

Diesmal trafen sich 123 Oldtimer-Treffen auf der Remagener Rheinpromenade. Dank an die Stadtverwaltung Remagen und dem AAC Bad Neuenahr.

Direkt zur Presse-Information!


30.01.2016

115 Jahre Rudolf Caracciola

Unser Vorstand legte ein Gesteck aus Anlaß seines 115. Geburtstages an seinem Denkmal am Remagener Deichweg nieder.


2015

Rudolf Caracciola Oldtimer Treffen

Zu dem Gedenk-Treffen am 29. August auf der Rheinpromenade fanden sich 74 Oldtimer ein. Großen Dank an Dr. Werner Dewes und Hans-Julius Berger. Jazz gab es von der Papa Tom's Jazz Gmbh.

Hier die Bilder und der Film von Aktiplan.


2015

Das Jahrestreffen 2015 des Oldtimer-Replika-Clubs Deutschland fand in Remagen statt

Erneut großes „Auto-Kino“ in Remagen am 06.06.2015: Luxuskarossen und Oldtimer-Boliden an der Rheinpromenade. Mehr als 50 der Fahrzeuge, in denen sich jeder Motorsportfan als Pilot der Eifelstrecke oder Landstraße hinein wünscht, bevölkerten das Rheinufer und den Caracciola-Platz.


Text und weitere Fotos hier...

(Fotograf Alexander Wettmann)


2015

RCC-Mitglied Klaus Ridder vor dem Plakat für die Essener Techno Klassic 2015 mit dem Motiv "Rudolf Caracciola bei der Tourist Trophy 1929". Gemalt hat das Bild der Argentinier Alfredo de la Maria.


2015

Klaus Ridder nimmt im MB von 1929 schon einmal "Maß".


2009

Einweihung des Caracciola-Platzes und große Schau der Kompressor-Wagen aus den Jahren um 1927.


1980

Das Museums-Experiment.